Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Gerd Kirschke am 14. Mai 2013
5614 Leser · 0 Kommentare

Innenpolitik

Diskriminierung zwischen Ost- und Westbürgern

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
ich würde Ihnen gerne eine Frage stellen.

Ich habe versucht, bzw. versuche es immer noch mich reaktivieren zu lassen. Besonders wegen der Tatsache, das meine Tochter im Juni vereidigt wird.

In Anbetracht der Tatsache aber, dass ich ein ehemaliger Ost-Marine-Obermaat bin , bin ich auf ungeahnte Schwierigkeiten gestossen. Wie kann es sein, dass es ein Beschluss gibt, der uns verweigert in den Reservisten- oder Aktivdienst zurück zu kehren?Mit welchem Recht? Es gibt sehr viele Soldaten , die nicht im Staatssicherheitsdienst gewesen sind, inklusive mich, es gibt sehr viele Soldaten, die nach der Wiedervereinigung im aktiven Dienst geblieben sind. Und wie sie auch selbst , am eigenen Leibe wissen, es gibt sehr viele Politiker , die auch heute noch aktiv in der Politik zu sehen sind. Sogar das höchste Amt wird vo Jemandem bekleidet, der aus der DDR kam!
Gelten hier wieder einmal 2 Klassengesellschaften? Dem "Hohen" ist es gestattet, der "Kleine" hat zu kuschen.
Die Bundesrepublik Deutschland wirbt damit, endlich das Denken zwischen Ost und West zu verabschieden, das wir uns als eine Gesellschaft sehen. Das sie aber mit solchen Beschlüssen die "Ossis" und "Wessis" fördern, dürfte Ihnen doch klar sein. Ich war selbst noch bei der Poizei in der DDR, nun habe ich dann wohl 5 Jahre meines Lebens nicht existiert.
Es ist beschämend ,wie hier Politik gehalten wird!

Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Antwort

Mit freundlichen Grüßen
Obermaat a.D.
Gerd Kirschke