Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Anton Frank am 14. März 2016
2522 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Doppelte Staatsbürgerschaft

Sehr geehrter Frau Merkel,

Mein Name ist Anton Frank und ich bin 20 Jahre alt. Ich wende mich mit der Bitte an Sie, für die Ausstellung der deutschrussischen (zweifachen) Staatsbürgerschaft.

Zurzeit besitze ich nur die russische Staatsangehörigkeit. Ich leben in Deutschland seit dem Jahr 2001 und habe meine Schullaufbahn abgeschlossen und bin erfolgreich ins Berufsleben eingestiegen. Derzeit mache ich eine Berufsausbildung, nach welcher ich zahlreiche Aussichten habe auf einen Arbeits- oder Studienplatz. Ich beabsichtige ein Studium im Fach Psychologie und möchte daher ein uneingeschränktes Leben und Arbeiten nachgehen, sowie ein politisches Mitspracherecht besitzen.

Meine Familie hat deutsche Wurzeln und ist mit dem Land verbunden. Meine Vater besitzt z. B. die zweifache Staatsbürgerschaft und meine Mutter die Russische. Beide Elternteile sind konstant in einem Arbeitsverhältnis.

In Russland verblieben ist der restliche Teil meiner Familie, wobei ich pflegebedürftige Großeltern dort habe.

Ich bitte Sie um Verständnis meiner Situation, dass in beiden Ländern meine Wurzeln liegen und Familienangehörigen leben, sodass ich mich nicht von einer dieser Ländern ohne weiteres lösen kann.

Deshalb bitte ich Sie um das Einverständnis der deutschrussichen Staatsbürgerschaft.

Mit freundlichen Grüßen

Anton Frank