Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Holger Söder am 29. Juni 2016
2227 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Durch die fehlende Einhaltung von OEG und/oder Artikel 34 GG kommt es zur weiteren Reviktimisierung der Opfer. Wie lange möchte die Regierung noch tatenlos zu schauen ???

??? WIE LANGE NOCH SOLLEN TAUSENDE OPFER NOCH WARTEN BEI DIESER UNFÄHIGEN UND UNWILLIGEN JUSTIZ ???? VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT LIEGEN VOR ! EILE IST GEBOTEN. JEDER TAG ZÄHLT !!!