Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Andrè Paul am 11. April 2016
2347 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Ehemals gez

Seehr geehrte Frau Bundeskanzlerin

ich wünsche Ihnen erstmal einen schönen Tag.
Leider habe ich mit bedauern bemerkt, dass Ihrer GEZ immer noch existiert und Ihr armes Volk nach wie vor terroriesiert. Es wäre schön wenn Sie sich um Ihr eigenen Volk so kümmern würden wie um die Flüchtlinge. Es ist schade dass Sie die Zeichen der Zeit nicht erkennen und die sich um Ihr Volk kümmern. Denn nichts anderes wollen diese,wenn auch Zeitweise mit den falschen Mitteln. Zum Leidwesen aller.

Mit freundlichen Grüßen

Paul

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 12. April 2016
    1.

    Paul, was hat das GEZ-Problem
    mit dem Asyl-Problem zu tun!

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.