Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Ursula Zaenker am 09. März 2016
2358 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

EILIG: Landtagswahl in BW - Wie unterstütze ich Sie?

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

am kommenden Sonntag finden hier in Baden-Württemberg die Landtagswahlen statt.
Nun möchte ich Ihnen hierzu eine Frage stellen:

Zwar war ich bisher mit Ihrer Politik nicht immer einverstanden, doch in den drängenden Flüchtlingsfragen unterstütze ich Ihre Entscheidungen voll und ganz!
Dieses Thema ist so wichtig und gesamtgesellschaftlich von solcher Brisanz, dass ich es zum Gegenstand meiner Wahl am Sonntag machen und Sie unbedingt mit meiner Stimme unterstützen möchte.

Doch wie soll das gehen?
Die CDU und Herrn Wolf zu wählen, ist für mich fast nicht möglich. Er tritt hier im Wahlkampf mit Thesen auf, die Ihrer Politik komplett entgegenstehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass meine Stimme für Herrn Wolf Ihnen den Rücken stärken würde... Eher käme sie wohl Ihren innerparteilichen Gegnern zugute.

Herr Kretschmann hingegen ist ein bekennender Fan Ihrer Politik und sogar der "Spiegel" empfiehlt: Wer Merkel unterstützen will, soll in Ba-Wü Kretschmann wählen. Aber ist das wirklich so einfach?

Frau Dr. Merkel, wen sollen ich und meine Gleichsinnten wählen, damit Sie unsere Stimmen bekommen und damit langfristig hoffentlich Zeit und Rückhalt, um Ihre Flüchtlingspolitik sinnvoll weiterzuentwickeln und eine langfristige und positive Perspektive für die Flüchtlinge und vor allem MIT den Flüchtlingen in Deutschland zu schaffen?

Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen,
U. Zaenker

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 09. März 2016
    1.

    Sie sollten sich die Wahl Programme anschauen , von allen Parteien !
    Und sich dann dafür entscheiden , was für sie und ihr Land , ihre Kinder wichtig ist !
    2017 ist Bundestagswahl !

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.