Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Murat Civi am 01. Dezember 2013
3203 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

einbürgerung

Hallo Frau Kanzlerin
Ich hätte da eine frage an sie.
Ich bin ein Deutsch Türke,der 1977 in Mindelheim geb. ist,
seit dem lebe ich in Deutschland hab Deutsche Schulen besucht ,habe zwei kinder gezeugt die Deutsche Staatsbürger sind und meine Frau ist auch Deutsche Staatsbürgerin.
Ich arbeite für meine Stadt wo ich wohne In Augsburg
bei der Stadwerke Augsburg als Beamter im öffentlichem Dienst. Da hab ich mir gedacht das ich eigentlich wie ein Deutscher lebe und auch so denke und fühle, dieses land ist meine heimat in meinem Kopf und herzen.
Deshalb wollte ich mich Einbürgern lassen ,und als Deutscher Staatsbürger in Deutschland weiter leben.
Warum wird es mir so schwer gemacht mit der Einbürgerung
jeder andere der nicht mal zwei Sätze oder Zeilen in deutsch erklären oder ähnliches ist ein Deutscher.

Mit Freundlichen Grüße
Meine Liebe Kanzlerin

Civi Murat

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 01. Dezember 2013
    1.

    @ Civi Murat,
    deine Frage ist berechtigt!
    .
    Auf die Antwort bin ich gespannt,
    wie ein Flitze-Bogen!

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.