Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor S. G. am 17. August 2016
2282 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Eine Frage der Sicherheit

Sehr geehrte Mitarbeiter dieser Plattform, sehr geehrte Minus-,

mit Entsetzen beobachte aktuelle Diskussionen, die sich in diesem Moment in den U.S.A. abspielen. Mike Morell will heimlich Bomben auf Syrien abwerfen. Das Atlantic Council stiftet die Polen zum Terror gegen zivile russische Ziele an. John Allen ruft im Rahmen des Clinton Wahlkampfes zur Kriegsbereitschaft auf. Mittlerweile denunziert man Sie in der DS, indem man ihnen eine weiter bestehende Gesinnung zur DDR unterstellt. Selbst in der New York Times werden Sie zum Rücktritt aufgefordert. Dies geschieht natürlich unter dem Vorwand ihre Flüchtlingspolitik sei unverantwortlich, doch bleibt es dabei? Letztenendes haben sie ja bloß an sie gestellte Auflagen erfüllt und wir baden die Konsequenzen nun aus. Die Einigung Europas verzeichnet herbe Rückschläge, der dollar hat dem euro dem Kampf angesagt und die finale Phase für einen Krieg gegen die rote Bedrohung erreicht ihren Höhepunkt.

Werden wir weiterhin das Eroberungsbündnis der Nato unterstützen, obwohl bereits diverse Lügen dieser Koalition aufgedeckt wurden? Die deutsche Einheit entstand aus einem friedlichen Rückzug der Russischen Armee unter der Bedingung dass die Nato sich nicht weiter nach Osten ausbreitet. Dieses Versprechen wurde längst gebrochen und Deutschland steht meiner Ansicht nach bevor wieder gespalten zu werden. Wenn Nötig mit Gewalt und sie verdoppeln die Rüstungsausgaben. Dass Clinton uns Krieg bringen wird kann man ja wohl kaum abstreiten. Sie beziehen ganz klar Stellung und rüsten auf um uns als stabil darstehen zu lassen.

Doch wie sicher sind wir wirklich angesichts dieser Ereignisse?