Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Petra Hahlweg am 15. Mai 2009
5753 Leser · 0 Kommentare

Arbeitsmarkt

Einführung Mindestlohn Zeitarbeitsbranche

Sehr geehrte Frau Merkel,

wann führen Sie endlich einen gerechten Mindestlohn in der Zeitarbeitsbranche ein.

Zeitarbeitsfirmen suchen Fachkräfte zahlen grundsätzlich nur einen Helferlohn, der zwar durch Zuschläge erhöht wird, aber trotzdem nur ein Tropfen auf einen heißen Stein ist. Trotz Tarifvertrag Grundlohn 7,38 brutto. Nach Abzug von Steuern,Sozialabgaben, Versicherungen, Miete etc. bleibt nicht mehr viel übrig.
Wer soll davon leben und noch eine Familie ernähren. Ohne Hartz 4 -Aufstockung meist nicht möglich.

Normalerweise sollten Leiharbeiter einen höheren Lohn als Stammarbeiter bekommen.
Folgende Gründe:
- Sie müssen flexibler sein
- führen die gleichen Arbeiten aus, wie Stammarbeiter in der Leihfirma
- Nur befristete Arbeitsverträge, die kurz vor Ende verlängert werden. Jedesmal Angst haben müssen ob der überhaupt verlängert wird.
-Jahresurlaub kann überhaupt nicht geplant werden.
-Wegen den befristeten Verträgen- schlecht Kredite z.B. Anschaffung eines neuen Autos, Hausbau usw.
-Leihfirma 1x nicht mit der Arbeit zufrieden- Beschwerde bei Zeitarbeitsfirma
-ständige Diskriminierung der Zeitarbeiter
-meist schlechte Arbeiten
usw.

Bei der Arbeitsuche bleibt einem eigentlich keine Wahl mehr als sich bei einer Zeitarbeitsfirma zu bewerben. Die Arbeitsagentur nötigt da zur Arbeitsaufnahme sonst Leistungsstreichung.Trotz der geringen Entlohnung. Die meisten Firmen stellen ja leider nur noch Zeitarbeiter ein.

Wann tun sie endlich was!
MFG