Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Ursula Wolf am 11. August 2014
4407 Leser · 7 Kommentare

Außenpolitik

Energie- und Gaspreise

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
ich würde Ihnen gern eine Frage stellen:
Im Zuge der Ukraine-Politik der EU und der Bundesregierung und der daraus folgernden Sanktionen sowie der Gegenreaktion Russlands hat die Ukraine angedroht den Gas- und Erdöltransport durch ihr Land nicht mehr zu gewährleisten. Für Deutschland heißt das, dass irgendwann die Reserven aufgebraucht sind und, das ist sicher, die Preise erhöht werden. Die politischen Auseinandersetzungen werden mal wieder auf dem Rücken der Bevölkerung ausgetragen. Dabei muss betont werden, dass der größte Teil der Bevölkerung die Ukraine-Politik der Bundesregierung nicht unterstützt.
Meine Familie hat deshalb folgenden Entschluss gefasst: Sollte es zur Erhöhung der vorgenannten Preise kommen, werden wir die Einzugsermächtigung für unseren Gasversorger stoppen und mitteilen, dass er sich die zusätzlichen Kosten von der Bundesregierung holen soll.
Warum erwarten Sie eigentlich immer nur von Putin entsprechende Schritte? Sollten die Regierung in Kiew oder die EU oder die USA nicht auch Entgegenkommen zeigen? Warum ist die Bundesregierung der Lakai der USA? Die Schäden, die die USA treffen, sind kaum spürbar.
Musste man nicht mit Gegenreaktionen Russlands rechnen? Es war doch zu erwarten, dass sich Russland wehren wird.

Mit freundlichen Grüßen
Ursula Wolf

Kommentare (7)Schließen

  1. Autor CONSTANTINOS KYVENTIDIS
    am 01. September 2014
    1.

    For an enduring peace in Ukraine , I suggest the establishing of a NEW STATE with the name PONTORUSSIA ( PONTOS = Black sea ). The state of PONTORUSSIA must be a federal republic with the following local states(Oblasts) : 1) Donetsk 2) Luhansk 3) Zaporizhia 4) Dnipropetrovsk 5) Kharkiv 6) Kherson 7) Mykolaiv 8) ODESSA (Capital City ) 9) Poltava 10) Sumy 11) Chernihiv 12) Cherkasy 13) Kirovohrad
    The defence and the foreign policy of PONTORUSSIA must stay under Russians(Moscow).
    The rest of the country is the real Ukraine = UKRANIA.
    .And then the life goes on in peace and prosperity...

  2. Autor Erhard Jakob
    am 01. September 2014
    2.

    Ich wünschte, dass in einem englischen Forum
    englisch und in einem deutschen Forum
    deutsch geschrieben wird.
    .
    Ursula,
    .
    Ihre Sanktionen gegen den Gaslieferer wird
    ins Leere laufen. Er wird die restlichen
    Beträge nicht bei der Bundesregierung
    eintreiben sondern Ihnen das Gas
    abstellen und basta.
    .
    Ansonsten bin ich aber
    Ihrer Meinung.

  3. Autor CONSTANTINOS KYVENTIDIS
    am 04. September 2014
    3.

    1) Demokratische Sozialismus ( Russland , Putin )
    ist besser als
    Extremistische Kapitalismus ( Europa , Merkel ) .
    2) Haende weg aus Ukraine : Die mehrheit der Bevoelkerung in Sued und Ost Ukraine sind REINE RUSSEN und und nicht einfach ...russischesprechenden bewohner ..!! Sprache , Religion , Gewoenheiten etc sind IDENTISCH mit der Russen Russlands !!! Der Zufall der Geschichte ( niedergang der Sovietunion ) ist KEINE Gelegentheit der Westen..den dort lebenden Russen zu eliminieren !! Kein Russe Soldat befindet sich in Ukraine .Schluss mit der GROBEN Luegen im Westen.Die EU-Buerger ...lachen ,lachen ,lachen ironisch...!!
    3)Die Gasrohren Russlands sind russische und nicht deutsche u.s.w und die oligarchenorientierte Regierung von Kiev muss zuerst die Schulden an den Russen zu zahlen...!
    4) Die Kiews truppen bombardieren Haueser und Schulen und Krankenhaueser usw und die Bundeskanzlerin Angela Merkel und EU....SAGEN GAR NICHTS !!!
    Hypokrisia und Luegen...gegen den TOTAL GERECHTEN RUSSEN !!!
    Die Geschichte wiederholt sich !
    5) Ukraine ..entwieder die ganze Land in Russische Zone oder ..Teilung der Ukraine....Sowieso "zwei drittel des Landes sind REINE RUSSEN "
    Schluss die DE und die EU mit der unterschaetzung der Faehigkeiten der Russen und nicht nur !!
    6) KEINE NATO militaerische Erscheinung in der heutigen Ukraine....sonst
    die Westen ubernehmennen die VOLLE Verantwortung.......!
    ..Die Teufeln (einzeln oder in Gruppen ) haben keine Arbeit in der naehe des starken Gottes ..!!
    7) Die Spruchwillen fuer "Integritaet von Ukraine" bedeuten..... fur die Freiheitskaempfer " Eroberung des Hauptstadtes Kiew ". Was will eigentlich Berlin heute ???Wollen sie also eine solche .....Integritaet ???

  4. Autor Erhard Jakob
    am 06. September 2014
    4.

    Von einem >Demokratischen Sozialismus< kann man wohl
    in dem *Oligarchen-Rußland* nun wirklich nicht sprechen.
    .
    Es geht wohl eher darum, dass die extermistischen
    Kapitalisten-Wölfe sich beim Abstecken ihrer
    Reviere an die Gurgel gehen.
    .
    Lest hierzu auch meine Pinnwand
    auf Facebook.

  5. Autor Erhard Jakob
    am 08. September 2014
    5.

    *Demokratischer Sozialismus* und Russland
    bilden ja nun wirklich keine Einheit.
    .
    In Russland kann man wohl eher von einem
    extremistischen *Oligarchen-Kapitalismus*
    reden.

  6. Autor Erhard Jakob
    am 08. September 2014
    6.

    Leider werden manchmal eingegebnen Kommentare
    erst ein ige Tage später frei geschalten. Da
    passiert es schon mal, dass gleiche
    Aussagen getroffen werden.

  7. Autor Erhard Jakob
    am 11. September 2014
    7.

    Ursula,
    .
    Ihre "Sanktionen" gegen den Gasversorger sind genauso
    erfolgreich, wie die Sanktionen gegen Rußland.
    .
    Zumal Erdöl >insbesondere, mit der Geschwindikeit, wie es
    gefördert wird< sowieso auf der ganzen Welt endlich ist.
    .
    Unsere Kinder werden es möglicherweise schon erleben,
    dass der letzte Barrel Öl versteigert wurde. Spätestens
    aber unsere Kindeskinder..
    .
    Dr. Gregor Gysi:
    *Zukünftige Kriege werden nicht mehr
    wegen Öl, Kohle und Erze geführt
    werden sondern wegen
    sauberes Wasser.*
    .
    Leider sehe ich das auch so. Und aus
    sauberen Wasser schmutziges
    Wass zu machen, ist doch
    die leichtes Übung die
    es gibt.
    .
    So gesehen, wäre der Dritte Weltkrieg
    auch der letzte Krieg und gerade
    Krieg müssen wir Menschen
    >ogal, ob reich oder arm<
    gemeinsam verhindern.
    .
    Ob in *Gottesnamen* oder im
    *Namen aller Völker+ ist
    auch egal.

  8. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.