Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Julian R. am 22. Dezember 2015
3237 Leser · 4 Kommentare

Innenpolitik

Energiewende (Klimawandel durch freie Energie)

Habt Ihr euch schonmal mit freier Energie beschäftigt oder was hindert daran, einfach mal den Kapitalismus mit Kohle, Öl und Atomkraft abzuschaffen!!! Solar bzw. Fotovoltaikzellen und Windkraftanlagen sind schon gut, aber haben negative Seiten, zu teuer für die, die nicht in der Mittelschicht leben oder Umwelt und Tierunfreundlich sind und zuviel Wartung aufbringen.

Lösungsvorschlag:
Warum investieren wir nicht einfach mal in MAGNETMOTOREN (durch abstoßen der Pole wird ein Generator angetrieben der Strom erzeugt) Dieses Prinzip kann in Autos auch umgesetzt werden und wenn es ein Elektroauto ist, dass über einen Magnetmotorengenerator aufgeladen wird. Zahlreiche Patente und Erfinder werden abgewiesen und somit die Chance auf eine saubere Umwelt auch. So ein Magnetmotor der normalen Steckdosenstrom bringt, kann man sich für ungefähr 500€ zusammenbauen, wenn man hier investiert kann man den Betrag von 500€ deutlich reduzieren, bei Stromausfall kann man wenigstens Licht anschalten und vor EMP´s (Elektromagnetische Impulse) braucht man sich auch nicht fürchten. Man ist der Natur nicht grundlos ausgeliefert. Wir haben schon so ein großes technisches Know How und nutzen es nicht, Warum ??? weil Profit, Geld, Arbeitsplätze flöten gehen ??? Selbst in einem Slum in armen Ländern, kann man so ganz einfach Strom erzeugen und Wasserpumpen, Licht und Kochstellen betreiben. Somit wäre einiges leichter. klar gibt es hier auch negative Seiten die aber akzeptabel sind. Menschen mit Herzschrittmachern sollten nun nicht unbedingt daneben stehn. Für den Hausgebrauch wäre es aber eine gute alternative zur Energiegewinnung anstatt Lieferstrom vom Netzbetreiber. also + für gut und - für nicht gut.

Kommentare (4)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 22. Dezember 2015
    1.

    Das kann alle Lebewesen und auch Pflanzen beeinträchtigen !

  2. Autor Julian R.
    am 09. Januar 2016
    2.

    Vieleicht wurdest du schon im Laufe der Zeit vom Kapitalismus beeinträchtigt :-)
    elektro Magnete sind doch schon überall, Tiere orientieren sich am Magnetfeld der Erde zumindest einige, bloß dies ist so schwach das schon ein Kühlschrankmagnet stärker ist. Außerdem Flugzeuge, Windmühlen, Sataliten, Abgase und irgendwelche Laser mit denen in den Weltraum geschossen wird. sind wohl gut ??? elektromagnete sind heutzutage überall verbaut. Peking Smokwolke, das beeinträchtigt die Tiere vielmehr, die meisten Tiere fliegen eh nicht mehr in den Süden wie früher !!! Weil sie von uns gefüttert werden und der Klimawandel auch seinen Teil dazu beigetragen hat. Wir werden nie in Frieden Leben können solange der Kapitalismus existiert und wer das nicht kapiert, für den ist es zuspät !!!

  3. Autor Julian R.
    am 14. Januar 2016
    3.

    Der wird ein ewiger Sklave des Systems bleiben.

  4. Autor Hans Würtz
    am 03. März 2016
    4.

    Nein, die ALTERNATIVEN ENERGIEN sind gar nicht umweltverträglich.
    Die "Verspargelung" der Landschaften mit Windgeneratoren kostet Hundert Tausenden von Vögeln und Fledermäusen jedes Jahr das Leben. Schaut man sich an, was in den Kuppeln der Windgeneratoren steckt: "Dicke Neodym - Magneten". Der Abbau dieses Seltenen - Erden - Elements ist hochgiftig und verseucht die Böden in China. Die Folge ist, daß die Arbeiter an malignen Tumoren versterben.

    Die Herstellung der Solarzellen für unsere Dächer geht auch nicht ohne giftige Abfallstoffe vonstatten.

    Ganzlich verwerflich sind natürlich Fossile Energien und die Atomkraft.
    Wo muß der Focus in Zukunft für eine NEUE ENERGIE liegen?

    Es wird höchste, daß unsere Forschungseinrichtungen, einschließlich der Universitäten, an die Erforschung zur Wandlung der RAUMZEIT in REALE ENERGIE gehen!
    Die RAUMZEIT - ENERGIE ist von der ETABLIERTEN WISSENSCHAFT anerkannt. Ihre "Vertreter - Gruppen" liegen zwar um 120 Zehnerpotenzen auseinander; daß ist unermeßlich viel; aber wenigstens erkennen sie sie an.
    Sie erkennen auch an, daß beim absoluten Nullpunkt der HARMONISCHE OSZILLATOR nicht zur Ruhe kommt; also auch beim absoluten Nullpunkt ist noch Energie vorhanden.
    Wir wissen das es kein Perpetuum Mobile gibt.
    Wir können im Gesamtsystem "Welt" kein Jota Energie dazumachen. Die Gesamtenergie bleibt erhalten.
    Wir können keine Energie generieren; wir können sie nur wandeln und von einem Reservoir in ein anderes Reservoir bringen.
    Wenn wir "Raum verbrennen" und in Reale Energie wandeln, so ist im System "Welt" der Raum kleiner geworden und die Reale Energie größer.
    Entnehmen wir der Umwelt Wärme, so wird es in der Umgebung kälter und z. B. die Reale Elektrische Energie nimmt zu.

    Verfolgen wir auf dieser wissenschaftlich anerkannten Basis das Ziel: "Die RAUMZEIT in REALE ENERGIE zu wandeln"!
    Wir haben es hier mit einer natürlichen und umweltverträglichen Energieform zu tun, die wir nicht verbrauchen können.

    Hans Würtz

  5. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.