Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Dieter Egbring am 04. Januar 2009
10214 Leser · 0 Kommentare

Soziales

Entwicklung der Altersrenten

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

da ich gerade gelesen habe dass die Rentenkasse gut gefüllt ist, die Inflationsraten in den letzten Jahren über 3% lagen und die Löhne / Gehälter in der freien Wirtschaft und die Bezüge bei den Beamten ebenfalls angehoben wurden, müssten doch eigentlich auch die Altersrenten steigen.
Der Anteil aus der Progression alleine müsste doch zu einer Erhöhung bei den Renten führen.

Am Fall meiner Frau, ehemals Lehrerin, die zwei Kinder geboren und erzogen hat, möchte ich Ihnen die derzeitige Entwicklung aufzeigen.
Bei einer Nettorente von 848 € im Jahre 05 ist diese um 10€ auf jetzt 858€ gestiegen. Das entspricht einer Erhöhung von 0,3% p.a..

ich würde gerne wissen, ob Sie das für gerecht halten, dass die Generation, die für den Aufbau des Sozialen Systems jahrelang Ihre Beiträge geleistet hat, nun so behandelt wird.
Birgt so ein Vorgehen nicht auch große Gefahren? Es zeigt doch, dass es sich nicht lohnt für den Staat, sprich die Allgemeinheit, etwas zu leisten, wenn man dann so behandelt wird . Außerdem fördert das soziale Spannungen.

Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar
Mit freundlichen Grüßen
Dieter Egbring