Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Gerhard Dachert am 15. April 2016
3722 Leser · 8 Kommentare

Außenpolitik

Erdowahn

Sehr geehrte Frau Merkel,
Lösen Sie das Flüchtlinkproblem ohne Recep Tayyip Erdoğan!
Er ist ein gefährlicher Diktator!!!
Lieber noch Millionen Flüchtlinge aufnehmen als ihn hoffieren!!
Gruß G. Dachert

Kommentare (8)Schließen

  1. Autor Achim Geiselhart
    am 15. April 2016
    1.

    Jetzt ist es passiert wir haben und Erdogan angepasst und lassen seine Gesetze in Deutschland zu.... Deutschland versinkt.....

  2. Autor Erhard Jakob
    am 16. April 2016
    2.

    Gerhard,
    .
    Sie wollen, dass ein überfülltes Rettungsboot mit
    den Geretteten und der Rettunsmannschaft
    untergeht! Was sind Sie nur für ein
    *Bös-Mensch*?
    .
    Die Bundeskanzlerin hoffiert, weder
    Erdogan noch die Türkei.
    .
    Sie hat sich in die Arbeit der Justiz
    (Judikative) eingemischt und
    das war falsch.
    .
    Jetzt ist der Fall in den richtigen Händen
    und muss von einem unparteiischen
    und unbefangenen Gericht
    entschieden werden.

  3. Autor Ursula Chytroschek
    am 17. April 2016
    3.

    Die Türkei versucht mit den Flüchtlingn nicht nur ihre eigenen Probleme
    nach außen zu rechtfertigen , sondern auch noch Geld zu verdienen .
    wie sagte Guido Westerwelle , die Türkei ist ein großes Land . Mir ein zugrosses land und zu wenig Meinungsfreiheit . Den Menschen wird ein Maulkorb verpasst . Die Erpressuns versuch von dem Herrn Erdowahn gefallen mir nicht . Ich hoffe das Frau Merkel da nich drauf eingeht . Die Türkei gehört
    nun mal nicht nach Europa .

  4. Autor Wolfgang Mücke
    Kommentar zu Kommentar 2 am 18. April 2016
    4.

    Hallo, Hr. Jakob,
    haben sie die Frage überhaupt gelesen?

    "Gerhard" schreibt:"Lieber noch Millionen Flüchtlinge aufnehmen als ihn hoffieren!!"

    Sie kommentieren das: "Sie wollen, dass ein überfülltes Rettungsboot mit den Geretteten und der Rettunsmannschaft untergeht! Was sind Sie nur für ein *Bös-Mensch*?"

    Ihr Kommentar dazu ist für mich nicht nachvollziehbar.

  5. Autor Erhard Jakob
    am 18. April 2016
    5.

    Hallo Herr Mücke,
    .
    Ihre Behauptung, dass der Gerhard eine Frage
    gestellt hat, basiert auf der Lüge!
    .
    Wahrheit ist hingegen die Tatsache, dass
    er gar keine Frage gestellt hat.
    .
    Ganz im Gegenteil!
    .
    Er hat Behauptungen aufgestellt und diese
    auch noch mit einem Ausrufungszeichen
    versehen.
    .
    Gallileo Gallile:
    *Wer die Wahrheit nicht kennt, ist ein
    Dummkopf. Und wer sie kennt und
    sie eine Lüge nennt, ist ein
    Verbrecher.*

  6. Autor Erhard Jakob
    am 19. April 2016
    6.

    Unsere Bundeskanzlerin sollte weder Erdogan, Trump, Putin
    noch jemand anders hoffieren! Und darum
    geht es auch garnicht!
    .
    Es geht um einen Rechtsstreit und in diesen
    hat sich niemand einzumischen!

  7. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.