Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Hans-Dieter Wege am 08. Oktober 2009
29930 Leser · 0 Kommentare

Außenpolitik

Erster Kommunikationssatellit der Bundeswehr in Kourou gestartet

Geehrte Frau Kanzlerin!

Vor wenigen Tagen konnte man in den Medien folgendes hören und sehen:

Berlin/Kourou (ddp). Der erste Kommunikationssatellit der Bundeswehr ist am späten Donnerstagabend deutscher Zeit vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana gestartet worden. Die «Ariane-5»- Trägerrakete mit dem rund 2,4 Tonnen schweren SATCOMBw an der Spitze sei kurz vor Mitternacht aufgestiegen, teilte die europäische Weltraumorganisation ESA mit.

http://de.news.yahoo.com/17/20091001/tsc-erster-kommunika...

Die beiden Nachrichtensatelliten werden in einer geostationären Umlaufbahn so positioniert, dass die das Gebiet zwischen Amerika und Ostasien abdecken. Sie sind für eine Betriebszeit von 15 Jahren ausgelegt und werden vom deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gesteuert.

Und ich möchte auch hiermit sofort zu meinen Fragen hierzu kommen:

1. Wie lässt sich die Beschaffung und Finanzierung eines solchen Nachrichtensatelliten eigentlich mit der Aussage des ehemaligen Bundeskanzler Willi Brandt in Einklang bringen, dass von deutschem Boden nie wieder Krieg geführt werden soll?

2. Wie hoch sind eigentlich die Gesamtkosten für diesen Satelliten und für den geplanten zweiten und wieso wird der Einsatz dieser Satelliten für die Zeit von 15 Jahren geplant?

3. Wozu benötigt eigentlich eine reine Verteidigungsarmee überhaupt Satelliten, wenn ja die Verteidigung eigentlich immer nur im eigenen Land erfolgen kann?

Ich bitte Sie mir diese Fragen ausführlich zu beantworten!

Gruß

Hans-Dieter Wege, ehemaliger Unteroffizier mit Portepee der deutschen Bundesmarine und heutiger Hartz IV-Empfänger