Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor M. Rendel-Gollwitz am 14. September 2008
10787 Leser · 0 Kommentare

Kultur, Gesellschaft und Medien

Eschede

Sehr geehrte Bundeskanzlerin

nach dem zehnten Jahrestag des ICE-Unglücks von Eschede fühlen sich viele Angehörige der 101 Toten und 105 Verletzten von der Bahn im Stich gelassen. Es gibt bis heute kein Schuldeingeständnis der Bahn. Werden Sie hier endlich eingreifen und die Bahn zu mehr Engagement drängen? Können Sie da nicht etwas unternehmen?

Mit freundlichen Grüßen