Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Paul Hanßen am 16. Juni 2015
3029 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Europapolitik

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin

Meine Sorge gilt dem Euro und dem Zusammenhaltung der Eurozone.Um die momentane Krise griechischer Schulden
zu lösen,könnte Griechenland eine seiner Inseln,wie dazumal Russland Alaska, verkaufen.Wäre das eine Alternative?

Mit freundlichen Grüßen

Paul Hanßen