Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Björn Böhm am 10. Oktober 2011
5133 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Eurorettungsschirm und Panzerankauf

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

ich habe soeben einen Artikel gelesen, indem berichtet wird, Griechenland wird mit dem Geld der europäischen Steuerzahler Panzer in den USA kaufen.

Was sagen Sie dazu und wie haben Sie vor dagegen vorzugehen? Hatten Sie davon Kenntnis?

Vielen Dank und

Beste Grüße

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Bernd Pfeiffer
    am 17. Oktober 2011
    1.

    Natürlich würde jeder vernünftige Mensch davon ausgehen,dass die an Griechenland übergebenen Hilfen von den "Helfern"unter Kontrolle bleiben.Sollten sich die vorstehenden Panzerkäufe bestätigen,so sollte endlich ein Schlußstrich unter dem Zirkus erfolgen.Es kann nicht sein,dass die deutschen Steuerzahler griechische Panzer finanzieren und der "Kleine Mann" auf der Strasse keinen Nutzen ,kein Ausweg,keine Besserung erkennt! Wie soll die Bundesregierung dann uns Bürger informieren?Stimmt alles nicht ,oder die brauchen das oder wischiwaschi.Eine offene Stellungnahme ist dazu fällig,denke ich.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.