Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Matthias Kuerner am 09. September 2015
3062 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Familiennachzug

Frau Kanzlerin,
eine konkrete Frage mit der Bitte um eine konkrete Antwort: Darf jeder anerkannte Aslbewerber Familienmitglieder nach Deutschland nachholen - wenn ja, welche Verwandtschaftsgrade und zu welchen Bedingungen?
Danke für Ihre Antwort.

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Rosi Mörch
    am 28. September 2015
    1.

    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
    mit wievielen Milliarden Kosten rechnen Sie für den Familiennachzug allein in diesem Jahr??? Wie stellen Sie sich die Unterbringung und die Eingliederung in unser Land vor?? Sind Sie der Meinung, dass so viele Muslime überhaupt integrierbar sind?? Und wie geht es nächstes Jahr weiter???
    Warum tun Sie das Ihrem Volk, das doch die Deutschen sind, an??
    Oder ist das tatsächlich schon nicht mehr Ihr Land??

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.