Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Christel Jaecks am 15. Oktober 2009
29908 Leser · 0 Kommentare

Wirtschaft

Finanzkrise

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin!

Ab Januar 2010 erhalte ich von meiner Zusatzversicherung BVV, Kurfürstendamm
monatlich € 42,38 weniger Rente!
Das tut mir sehr weh!
Begründet wird dies auf einem Schreiben des BVV mit dem Emblem
"100 Jahre BVV" vom 21.Sept.2009 .... so war das Jahr 2008 durch einen deutlichen Rückgang der Erträge auf dem Kapitalmärkten gekennzeichnet. Der BVV hat sich in diesem schwierigen Jahr dennoch gut behauptet. Als weiter Grund: die gestiegene Lebenser-
wartung!
Das bedeutet, dass im Jahr 2010 kein Sonderzuschlag gezahlt wird!
Das trifft mich hart!
Ich sehe darin schon wieder das Profitdenken! Kann die Politik da
gar nichts machen?
Ich hatte mich schon an einen Ombudsmann für Versicherungen
gewendet, aber er kann nichts machen, weil " ....der BVV zu den wenigen Unternehmen gehört, die nicht Mitglied im Verein Versicherungsombudsman e.V. sind"

Ich wollte Ihnen auch hiermit zu verstehen geben, dass die ges. Rentenerhöhung im Juli 2009 damit doppelt "aufgefressen" wird!
Und was mit den Krankenkassenbeiträgen wird, liegt ja jetzt wohl kurz vor der Entscheidung!
Hoffentlich trifft uns das nicht auch noch so stark!
Ich wünsche Ihnen ein gutes Gelingen für Ihre politischen Entscheidungen und persönlich alles Gute!

Christel Jaecks