Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Ulrike Michelhans am 16. Januar 2012
6116 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Finanztransaktionssteuer

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

warum ist Ihnen der Koalitionsfrieden wichtiger als die Regulierung der Finanzmärkte, sprich die längst überfällige Finanztransaktionssteuer?

Mit freundlichen Grüßen

U. Michelhans

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Zacharias Hubschmidt
    am 17. Januar 2012
    1.

    Finanztransaktionssteuer wird kommen und die Banken werden neue Möglichkeiten finden drum rum zu kommen. Bzw. warum sollen die banken das bezahlen? Das wird auf die Kunden abgewälzt werden. Und nicht auf die Großkunden!

  2. Autor Georg Penzkofer
    am 21. Januar 2012
    2.

    Keine Steuer wird aus dem Vermögen eines Unternehmens gezahlt!!
    Jede Steuer muß von dem Unternehmen erwirtschaftet werden. D.h. sie wird immer in den Preis eingerechnet den der Kunde für die Dienstleistung bzw. für das Produkt zahlt.

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.