Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Uwe Esteves am 11. Oktober 2015
2747 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Flüchlingspolitik

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
bitte lassen Sie sich in Ihrer Haltung zur Flüchtlingsaufnahme nicht ! von Meinungsumfragen, Parteikollegen und PEGIDA umstimmen. Bitte behalten Sie Ihren menschlichen Weg bei, denn es gibt sehr viele Menschen in Deutschland, die gerne etwas von ihrem Wohlstand abgeben möchten um den vielen Menschen in Not zu helfen. In Berlin werden tausende Ferienwohnungen für Profite an Touristen vermietet, diese sollten lieber den Flüchtlingen zur Verfügung gestellt werden. Die Deutschen haben doch selber genug Erfahrung mit der Not in der Nachkriegszeit, haben sie die Hilfe des Auslands damals vergessen? Bitte bleiben Sie standhaft.
Herzliche Grüße
Uwe Esteves

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 11. Oktober 2015
    1.

    Uwe, auch heute gibt es Not bei vielen Deutschen.....viele müssen vom Staat aufgestockt werden.....obwohl sie voll ARBEITEN .....ich weiß das viele Helfen und Helfen wollen.....aber so ....mit dieser unkontrollierten Einwanderung....mit Vermischung von Straftäter, Migranten, Mitgliedern der IS....und das mit unserer schlechten Integrationsrate ... 10 Prozent geglückt....90 Prozent nicht....viele dieser Menschen achten unsere Gesetze und unsere Werte nicht....was glauben sie wo das hinführt....und ich finde das unsere Bundeskanzlerin auch die Skeptiker hören muss....

  2. Autor Erhard Jakob
    am 12. Oktober 2015
    2.

    *Es ist nun mal das Los
    der Könige, dass sie
    die Wahrheit nicht
    hören wollen.*

    Wo führt das Hin?

    Es führt geradewegs
    in die Katastrophe!

    Die *Katastrophen-Gewinnler*
    reiben sich schon die Hände.

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.