Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor annelie jauert am 08. November 2015
2888 Leser · 4 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Flüchtlinge

Liebe Frau Merkel ,
ich begrüße Ihr Handeln in der Flüchtlingspolitik .
Gerade wir Deutschen , die im 2. Weltkrieg soviel Unheil angerichtet haben , sollten es als selbstverstädlich ansehen humannitär zu handeln .
Wir als christliche Bevölkerung ,
sollten selbstverständlich christlich handeln .
Wieso dürfen diese Menschen , wie jeder Europäer
der sich in der Welt frei bewegt und nirgendwo aufgehalten wird , außer in diktarorischen , totalitären Staaten ,
sich nicht ebenso frei bewegen und einfach , wenn die Not Ihn dazu zwingt , in unser Land einreisen ?
Wir würden dieses ganze " Menschenunwürdige Elend "
nicht erleben müssen . Niemand würde sich aufregen oder bedroht fühlen , es wäre einfach normal das wir ein Einwanderungsland sind und jeder sich hier eine Existens aufbauen kann . Die Einwanderer könnten sich frei bewegegen und genau wie wir es tun ,
in der Fremde versuchen demokratisch , frei , selbstverantwortlich zu Leben !
Sie sind nicht auf Unsere Gnade angewiesen -
Sie sind Menschen , mit unterschiedlichen Fähigkeiten ,
mit unterschiedlichen Ansichten , mit unterschiedlicher Herkunft , mit unterschiedlichen Glauben ,
mit unterschiedlichen Kulturen .
Halt wie wir auch ," Weltenbürger "
Wo ist das Problem ?
Ich wünsche mir ein miteinander , ich finde es bereichernd ,
die Vielfältigkeit ist eine Chance das Leben zu begreifen .
Wir haben ALLE den selben Himmel über uns !
Sind ALLE Menschen , haben ALLE ein Herz .
Und ich denke wir wünschen uns ALLE FRIEDEN !

Liebe Grüße Annelie Jauert

Kommentare (4)Schließen

  1. Autor Katja Hirschbeck
    am 09. November 2015
    1.

    Ist das jetzt makaber gemeint?
    Haben sie Kinder?
    Wollen sie wirklich Notunterkünfte und
    Unruhen in ganz Deutschland.
    Sowohl auf Seiten der Deutschen, wie auch
    in FlüchtlingsunterkÜNften.
    Die Zahl ist einfach zu groß.
    1 MILLIONEN FLÜCHTLINGE GIBT ES
    DIESES JAHR AUF ALLE FÄLLE.
    SIE SIND WARSCHEINLICH NICHT
    FÜR EINEN FAMILIENNACHZUGSSTOPP
    ALSO WÜRDEN DAS ALLEIN DIESES JAHR
    5 MILLIONEN FLÜCHTLINGE SEIN.
    Wann wäre den ihre Grenze erreicht.
    Wenn die Flüchtlinge nicht mehr kommen
    würden weil nichts mehr zu holen ist?
    Und mein schlechtes Gewissen für die
    schlimmen Gräuel der Hitlerzeit. ?
    Wahnsinn was Menschen Menschen
    angetan haben.
    Meine Mutter war 1945 8 Jahre alt
    und ich noch nicht auf der Welt.
    Für mich also ein Geschichtlich
    Schwarzer Fleck.
    Viele Länder haben solche Flecken
    in ihrer Geschichte.
    Durch unkontrollierte Flüchtlingsströme
    haben wir auch bestimmt schon
    einige IS KÄMPFER im Land. Die englische
    Presse schreibt ihr Geheimdienst weiß
    von mindestens 4000 (Sunday Times).
    Die Gefahr das es in Deutschland wieder
    gefährlicher wird ist also sehr groß.
    ICH DENKE WIR WÜNSCHEN UNS
    ALLE FRIEDEN.

  2. Autor ines schreiber
    am 09. November 2015
    2.

    Katia, stimme zu....
    Annelie, wo das Problem ist?Ist das ihr ernst? Lesen Sie doch bitte die Anliegen und Kommentare auf dieser Seite....und bitte schauen Sie sich IS Propaganda an.....

  3. Autor Katja Hirschbeck
    am 10. November 2015
    3.

    Niemand würde sich aufregen und bedroht füllen.
    7.11 Sprengstoffspezialist des IS in Italien
    festgenommen. Er hat Asyl beantragt.Er würde
    aber Gott sei Dank erkannt.
    Wir lassen 1000de jeden Tag ohne Ausweis rein.
    Wir schützen keine Grenze. JEDER DARF REIN
    UND DANN IN DIE TURNHALLE NEBEN DER SCHULE
    UNSERER KINDER.

  4. Autor ines schreiber
    am 17. November 2015
    4.

    Auch wenn einige immer wieder behaupten.....das ist dem IS zu anstrengend ist so einzureisen....2 Vorteile.....unsichtbar und Anwerbung. ....ich glaube das nicht....

  5. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.