Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor H. Wettlaufer am 09. Februar 2016
2440 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Flüchtlinge

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

ich würde ihnen gerne eine Frage stellen.

Ich habe als Handwerker in einer Flüchtlingsunterkunft gearbeitet, dabei konnte ich mich mit Flüchtlingen über Beruf und Ihre Zukunft bei uns unterhalten. Meine Frage: Könnten wir nicht " Frage und Antwort Runden einrichten. Mit Flüchtlingen und Vertretern aus Handel.Hanwerk und Industrie, um den Ausbildungsstand und Bedarf zu ermitteln? Ich könnte mir gut vorstellen als Handwerksmeister so eine Runde hier an unserem Ort zu Leiten ( Ehrenamtlich ).Frage: Könnten wir anregen das Deutsche Familien so eine Art Patenschaft für Flüchtlingsfamilien übernehmen?. Damit würden wir uns alle besser kennen lernen, und es sind keine Fremden mehr.

Mit freundlichen Grüßen,

Heinz-Peter Wettlaufer