Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Gunter Kalweit am 04. September 2017
1970 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Fluechtlinge,Verdienst in der Pflege ,einheitlicher Personalschlüssel

Ich kann ihre Flüchtlingspolitik nicht verstehen ,erst wird gerufen ,sie können alle kommen ,dann schotten sie Deutschland vor ihnen wieder ab,machen andere europäische Staaten für ihre Flüchtlingspolitik verantwortlich,die die Deutschland vor noch mehr Flüchtlingen gerettet haben und die Flüchtlinge werden immer krimineller bekommen vieles von unseren Steuergelder finanziert,sie haben einfach den Bezug zur Realität verloren,sie sind nicht auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen,sie sind für den Rest Ihres Lebens abgesichert entscheiden nur vom Schreibtisch über Leben oder untergehenden der Menschen,menschlisch ist das aber nicht ,aber dafür werden sie ihre Quittung in der Geschichte noch bekommen und andere die so einen Job machen wie sie während schon lange gekuendigt,und sie wollen weiter machen,gehen sie mal in die kleinen Kneipen oder zu den Obdachlosen oder zu den Krankenschwestern und Pflegern oder zu den Alten Pflegerinnen und Pflegern oder Putzfrauen,Zeitungsaustraegern ,Muellfahrern usw. dort würden sie gesteinigt werden,denn da hat sich in Ihrer gesamten Amtszeit nichts geändert ,vom Verdienst her nicht und von der Personalbesetzung schon garnicht,ich arbeite arbeite selber in der Krankenpflege und weiß wovon ich rede und als Oberhaupt des Staates bzw.als Hauptbestimmerin des Staates dürften sie nicht mehr verdienen wie ein normaler Durchschnittsbürger dieses Landes dann könnten sie auch mit reden und Politik für die einfachen Menschen machen,aber sie sind ein Marionette für die Wirtschaft sonst nichts,eigentlich brauchen man sie garnicht und den Rest ihrer Kollegen auch nicht ,das Geld ist viel zu schade, das kann man auch nützlicher einsetzen z.B. für die die vorhin genannt wurden,wann wollen sie damit anfangen ?

,aber