Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Werner Kraus am 18. März 2016
2295 Leser · 3 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Flüchtlings Politik in Abhängigkeit mit der Türkei

Bitte bauen Sie Ihre Flüchtlingspolitik nicht in Abhängigkeit mit der Türkei auf. Folgen Sie den anderen europäische Ländern.

Ändern Sie Ihres Politik erst wenn Alternative Parteien die absolute Mehrheit in Deutschland erreichen???

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor Yago vom Ulmenhof
    am 18. März 2016
    1.

    Die Türkei ist doch auf dem Weg zu einer Diktatur unter Erdogan !
    Die Presse ist nun verstaatlicht worden. Ebenso werden Oppositionelle fast immer sofort weggesperrt ! Richter, Reporter und hohe Polizisten, welche nicht der diktatorischen Marschrute von Erdogan folgen, wandern sofort ins Gefängnis.!

    Hier kann man doch nicht wegschauen !

    Frau Merkel, wollen Sie das nicht erkennen ? ...oder was ist Ihr Grund dafür das Sie diese so akzeptieren ?
    Jetzt stehen Sie fast ganz alleine in Europa da.

    Warum nun mit einmal ein Pro für den Türkei-EU-Beitritt ?
    Warum keine deutliche Meinung gegen den ständigen Erdogan-Rechtsbruch in der Türkei ?
    Warum Vertrauen Sie diesen Beinahe-Diktator, auch wenn es die 27 anderen EU-Länder nicht machen ?
    Wissen Sie nicht weiter ?
    Was ist der Grund für Ihr alleiniges Verhalten ?

    Viele Grüße
    Yago vom Ulmenhof

  2. Autor Petra Lippmann
    am 19. März 2016
    2.

    Wir machen uns erpressbar durch den Despoten Erdogan. Durch Visafreiheit für die Türkei werden wir ganz Kurdistan bald hier haben. Bitte schließen Sie die Grenzen. Es ist doch fraglich, ob die anderen europäischen Länder bei einer Kontingentlösung mitmachen. Und mal ganz ehrlich, es handelt sich mittlerweile um einen Exodus, wenn man auf die Massen aus Bangladesh, Afghanistan und Nordafrika schaut, weniger um Schutzsuchende. Zur Zeit, als die Genfer Flüchtlingskonvention verabschiedet wurde, bewegte sich die Zahl der Einwanderer im überschaubaren Bereich.
    Ja, ja, da ist diese historische Verantwortung. ....
    Die Frage der Integration sehe ich mehr als skeptisch.
    Und das hohe Kindergeld, das bei einer durchschnittlichen Anzahl von 5-6 Kindern anfällt, können wir ja locker zahlen.
    Warum wollen alle nach Deutschland? Warum nicht mal nach Polen? Es liegt nur an der Kohle.

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.