Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Lena Emely am 01. März 2017
2779 Leser · 3 Kommentare

Soziales

Flüchtlingsaktionstag

Aktionstag für Flüchtlinge

Sehr geehrte Frau Merkel,
wir (2 Schüler der JGS Rotenburg an der Fulda, aus der Klasse G7a) würden Sie darum bitten, einmal im Monat einen Aktionstag für Flüchtlinge (in jeder Region) zu veranstalten. An diesem Tag könnten die Flüchtlinge mal etwas Besonderes machen, z.B.: kochen, töpfern, basteln oder sich Tiere anschauen. Die Kosten könnten sich durch Spender oder die Stadt finanzieren. Wir fänden diesen Tag gut, weil Flüchtlinge auch mal Ablenkung brauchen der Preis ist egal, um Spaß zu haben braucht man nicht viel Geld. In unserer Region werden Flüchtlinge mit eingebunden, z.B.: es wird mit ihnen gekocht und gespielt. So was könnte man in mehreren Regionen einbringen. Die freiwilligen Leute haben auch einen Vorteil da sie merken dass es gut ist was sie tun und es ihnen auch selber Spaß macht. Außerdem lernt man mit den Flüchtlingen umzugehen. Man lernt auch ein paar neue Sprachen. Der Aktionstag könnte auch mit Schülern stattfinden, so dass Schüler auch einmal in die Rolle der Organisatoren schlüpfen können! Wir hoffen dieser Vorschlag wird umgesetzt und respektiert.

Vielen Dank (Emely, Lena)

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 01. März 2017
    1.

    Das Abstimmungsverhältnis sagt viel über die Stimmung im Land aus.

  2. Autor Christian Adrion
    am 02. März 2017
    2.

    Fangt entlich an Euch um die Deutschen zu kümmern. Fast 17% leben hier in bitterer Armut. Es wird endlich Zeit das Problem anzupacken, denn es wir von allein nich kleiner. Armutbekämpfung jetzt!

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.