Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Rudolf Gräber am 07. September 2015
4189 Leser · 7 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Flüchtlingskrise

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin !

Es klingt vielleicht nicht so perfekt .
Können denn die Flüchtlinge nicht von Kos aus mit
einem Airbus 380 oder kleiner in die BRD fliegen ?
Keine Strapazen und gleich in Deutschland !
Das könnte doch ein gutes Signal für Europa und für Deutschland sein !
Ist dieser Vorschklag brauchbar ?

Ihr Rudolf Gräber

Kommentare (7)Schließen

  1. Autor Udo Behr
    am 07. September 2015
    1.

    Dadurch könnten wir sicher die Anzahl der Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen noch einmalverdoppeln.

  2. Autor Erhard Jakob
    am 07. September 2015
    2.

    Nun,ja,
    es geht weniger darum, dass wir die Anzahl der Flüchtlinge
    verdoppeln sondern mehr darum, dass wir
    die Zahl halbieren.

  3. Autor Wolfgang Mücke
    am 07. September 2015
    3.

    Das erinnert ein bisschen an Großbritannien. Aber nur ein bisschen. Großbritannien will jetzt auch ein paar tausend Flüchtlinge aufnehmen. Aber nicht die vom Eurotunnel. Großbritannien will sich die passenden Zuwanderer vor Ort aussuchen und dann nach Großbritannien fliegen. Aus Sicht der Briten eine gute Idee.

  4. Autor Angelika Tesch
    am 14. September 2015
    4.

    ernst gemeint - Deutschland rettet die Welt?

  5. Autor ines schreiber
    am 16. September 2015
    5.

    Schließe mich euch an......möchte noch anmerken.....es ist schon peinlich, das es in einer aufgeklärten Welt , ja alle, immer noch Mord , Totschlag und Kriege gibt.....

  6. Autor Bea Schmidt
    am 01. Oktober 2015
    6.

    @Wolfgang Mücke: Warum sollen sich die Briten auch ihr eigenes Land kaputtmachen lassen? Die Personen vom Eurotunnel versuchen, illegal ins Land zu kommen. Würden sie Personen in ihr Haus einladen, die zuvor nachweislich versucht haben, bei Ihnen einzubrechen?

  7. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.