Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Theo Kruse am 29. Februar 2016
1975 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

flüchtlingspolitik

Sehr geehrte Frau Merkel,
Warum wird nicht dafür gesorgt das Frauen und Kinder (Familie ) bevorzugt einreisen dürfen. Die jungen Männern muss doch klar zu machen sein, dass die Kinder zur Schule müssen und besondern Schutz bedürfen. Ein männlicher Flüchtling im Tausch gegen eine Familie wäre denkbar. Für Männer ist Griechenland doch kein schlechter Ort mit dortigen Verpflegung. Bei solchen Lösungen wäre ich bereit eine Familie aufzunehmen.

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Rosi Mörch
    am 02. März 2016
    1.

    Theo, das weiß doch jeder - die jungen Männer sind nur die Vorhut. Sie sind die Stärksten - alles Geld wurde zusammengelegt, damit einer durchkommt. Die Familie in zweistelliger Zahl kommt nach. Ich wünsche viel Glück für die Aufnahme einer kompletten Familie und bewundere Sie unendlich.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.