Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Hans Peter Wette am 27. Oktober 2015
2306 Leser · 3 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Flüchtlingsproblematik

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
grundsätzlich stimme ich mit Ihnen überein, dass wir den Flüchtlingen, die durch den Krieg in Syrien vertrieben werden, helfen müssen. Allein mit der Aufnahme der Flüchtlige ist es jedoch nicht getan.
Es kommen derzeit so viele Flüchtlinge, dass wir das in Deutschland aktuell in so kurzer Zeit kaum bewältigen können.
Wäre es nicht eine Möglichkeit, auch Russland, sprich Herrn Putin zu bitten, Flüchtlinge (zumindest vorübergehend) aufzunehmen? Russland ist schließlich das größte Land der Erde und hat viel Platz. Es würde Herrn Putin gut zu Gesicht stehen, hier humanitäre Hilfe zu leisten.
Damit wäre aber nur ein ersten Schritt getan. Der 2. Schritt, der notwendig ist, ist die Kriege in Syrien zunächst zu beenden. Man mag über Herrn Putin denken wie man will, aber ohne seine Hilfe wird das kaum möglich sein.
Der letzte notwendige Schritt wäre dann noch, Ländern wie Syrien beim Neuaufbau zu helfen und vernünftige Menschen in der Regierung zu installieren. Wenn wir hier in Deutschland die Syrer in Demokratie unterrichten und Ihnen auch vor Ort in Syrien noch Hilfe leisten, sind bestimmt viele später bereit, nach Syrien zurück zu kehren und beim Neuaufbau Ihres Landes zu helfen.
Entwerfen Sie den Bürgern Deutschlands einen kompetten Masterplan, dann wird bestimm auch weniger "gemeckert".
Zeigen Sie den "großen" Plan aus der Krise.

Es grüßt Sie

Hans Peter Wette

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 28. Oktober 2015
    1.

    Thomas, stimme zu.....hier sind einige gute Vorschläge.....auf dieser Seite. ...wie zum Beispiel....Flüchtlinge selbst zahlen lassen....mit negativpositiv Konto....(warum sollen Flüchtlinge alles kostenlos haben).....ist schon beantwortet.....dann Inseln von Griechenland mieten....hilft Griechenland, den Flüchtlingen und uns....hier sind viele gute Ideen und Ansätze um schnell die Krise in den Griff zu bekommen....
    Zudem muss jetzt Abgeschoben werden....da werden auch Kapazitäten frei....

  2. Autor ines schreiber
    am 03. November 2015
    2.

    Thomas, die Flüchtlinge werden auch im Winter aufs Mittelmeer ziehen, da sie fürchten nicht mehr rein zukommen, Frau Merkel muss definitiv....eine Ansprache an die Flüchtlinge halten.....

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.