Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Sigrid Rumpf am 02. September 2016
2168 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Frage an die Bundeskanzlerin,

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

vor einem Jahr war ich tief beeindruckt über Ihre Sätze: „Wir schaffen das“ und „Wir Deutschen müssen unsere Werte offensiv leben“

Der zweite Satz war für mich ausschlaggebend, mit Kraft ehrenamtlich in einer Notunterkunft am Fehrbelliner Platz in Berlin zu helfen und meinen ehemaligen Arbeitgeber, die Deutsche Rentenversicherung Bund, als Nachbar der Unterkunft um Hilfe zu bitten. Die Resonanz war großartig!! Ich bin jetzt so resigniert. Ich habe bereits mehrmals meine Probleme in der Flüchtlingsarbeit über diese Seite beschrieben und versuche es jetzt noch einmal. Denn: Wir schaffen das nur, wenn wir die muslimischen Menschen für unsere Werte begeistern können. Leider wird kaum etwas eingefordert von vielen Helfern, diesen sog. „Gutmenschen“, was aber für eine Vorbereitung auf unseren Rechtsstaat nötig wäre. Helfer, die wie ich frustriert deswegen sind, haben aufgehört mit dem Ehrenamt.
Können Sie bitte eine Erklärung verkünden, was Sie meinten, mit den Werten, die wir offensiv leben sollen? Ich denke, es sind die Werte der Neuzeit, die sich in Mitteleuropa konzentriert haben.
Ich weise auf folgende Erklärung hin, die Lösungen für die von mir gesehenen Probleme parat hält:
25.06.2010: Erklärung von TERRE DES FEMMES zur Debatte um die Burka.

Unsere 40-jährige Nicht-Einforderung unserer Werte gegenüber der muslimischen Bevölkerung (Folge: Köln-Demo der Türken) und die aktuelle Naivität von Vielen wird für uns ein Rückschritt in das Mittelalter.

Mit freundlichen, respektvollen Grüßen
Sigrid Rumpf

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor I. Schramm
    am 04. September 2016
    1.

    Von allen Einwanderern, die in Deutschland leben sind die der Muslime die am schlechtesten integrierte. Woran liegt das? Ich denke das liegt an der unterschiedlichen Kultur (Gleichstellung von mann und Frau, Bedeutung der Religion, Einstellung zu Leistung). Die kulturelle Integration kann man nicht erzwingen, aber die Einhaltung von unseren Werte schon.Warum wird weiterhin geschächtet? Warum werden Zwangsehen weiter akzeptiert, warum werden muslimische Schülerinnen vom Schwimmunterricht befreit? Warum wird die Totalverschleierung der Frau toleriert? Warum einfugte Deutschkenntnis keine Pflicht?

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.