Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Karl Herrmann am 21. Juli 2015
2640 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Frage an die Kanzlerin

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

ich habe da ein Anliegen in eigener Sache. Aber, bevor ich Ihnen dies erkläre, möchte ich Ihnen für Ihre verantwortungsvolle Arbeit danken. Auch dafür, dass Sie dem Mädchen, das von Abschiebung bedroht war, zugesprochen haben. Ich fand es sehr rührend und es hat mich sehr bewegt. Ebenso hat es mir Mut gemacht, an Sie zu schreiben.

Ich beziehe eine Altersrente in Höhe von 179,68 Euro plus Grundsicherung von 208,-- Euro. Ich möchte gerne Zeitungen ausfahren, kann aber nicht mehr so gut laufen. Dazu benötigte ich einen Elektroscooter, mit dem ich auch einen grösseren Bezirk bewältigen kann. Leider kostet dieser 1.600,-- Euro. Dies kann ich nicht aus eigener Tasche bezahlen.

Damit wäre ich aber in der Lage meinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen und wäre auch nicht mehr von der Alterssicherung abhängig.

Diese 1600 Euro wäre ja nur der Staub, der beim Zählen des Geldes, das wir Deutschen für Griechenland ausgeben, abfallen würde. Wobei ich es absolut richtig finde, ein Land, das wirtschaftlich schlecht gestellt ist, zu unterstützen. Wir leben in Deutschland in einem unglaublichen Wohlstand, da können wir ruhig andere Länder von partizipieren lassen.

Vielleicht wissen Sie zumindest einen Rat für mich, denn direkt um Geld werde ich Sie nicht bitten können und erwarte ich auch nicht.

Ihr ergebener Untertan
mit den besten Grüßen

Kartl M. Herrmann