Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Heiko Großmann am 18. Januar 2009
7928 Leser · 0 Kommentare

Wirtschaft

Gasstreit zwischen Russland und Ukraine

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

der Gasstreit zwischen der Ukraine und Russland kommt zu keinem schnellen Ende. Vor allem die EU zeigt sich hier doch sehr unfähig, vernünftige Lösungen zu finden und beide Kontrahenten an einen Tisch zu bringen.

Ich finde, das ist ein Armutszeugnis der EU. Daher kommt meine Frage: Welche Vorstellungen haben Sie von einer EU, die einem Gasstreit in Europa nicht mehr machtlos zusieht? Wie und wo sehen Sie Verbesserungsbedarf?

(es darf doch nicht sein, dass es letztlich nur Deutschland ist, das sich in der Streitschlichtung engagiert. das betrifft doch die gesamte EU!)

Danke für Ihre Antwort.

Heiko Großmann