Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Michaela Ullrich am 02. Februar 2016
2315 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

GEZ

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

ich schreibe Ihnen bezüglich der GEZ! Darüber schimpft ja mittlerweile die halbe Bevölkerung. Ich bin mittlerweile echt verzweifelt, denn wir können diese Abgabe nicht tätigen. Man kommt im Leben immer wieder an einen Punkt wo man Prioritäten setzen muss. Ich bin vor kurzem Mutter geworden, das hat nicht nur mein Leben sondern auch mein Konto total aus der Bahn geworfen. Eine Befreiung seitens der Arbeitsagentur stand mir nicht zu denn ich war indirekt in Arbeit aber da das Elterngeld vorne und hinten nicht reicht war es unmöglich auch noch diese just for fun Abgabe zu leisten.

Durch dieses Schreiben wollte ich nochmals dieses Thema ansprechen und hoffe das es in naher Zukunft eine positve Entscheidung über die Abschaffung gibt.

Ich hoffe mein Anliegen gelangt in die richtigen Hände und wird eventuell beantwortet.

Machen Sie weiter so, ich finde Sie klasse und würde Sie immer wieder wählen :-)

Viele liebe Grüße aus SXF

Michaela Ullrich