Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor B. Lutterjohann am 09. Februar 2008
5903 Leser · 0 Kommentare

Kultur, Gesellschaft und Medien

GEZ abschaffen, Steuern statt Gebühren

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

warum wird bei den Fernsehgebühren nicht nach Gehaltshöhe unterschieden?
Oder allgemeiner gefragt: Warum wird nicht die Rundfunkgebühr abgeschafft und durch eine einkommensabhängige Steuer ersetzt?

Die Vorteile wären:
1.) Sozialer: Wer jetzt über einer bestimmten Höhe verdient, muss das Selbe zahlen, egal ob er Einkommensmillionär ist oder nur Geringverdiener.

2.) Unbürokratischer und damit billiger: Die GEZ könnte abgeschafft werden. "Schwarzseher" gäbe es nicht mehr.

Mit freundlichen Grüßen
Bastian Lutterjohann