Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Leonora Rizahu am 12. Juli 2015
2350 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Gibt es bald Reisefreiheit für die Kosovaren?

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Ihre Balkan-Reise habe ich mit großer Freude verfolgt und zur Kenntnis genommen. Es ist ein wichtiger Schritt, in Zeiten, wo es kein anderes Thema als die Griechenlandkrise zu geben scheint, auch diesen Ländern zu zeigen, dass man sie nicht vergessen hat. Dennoch gibt es für mich einen kleinen Wermutstropfen. Daher meine Bitte, vergessen sie das Kosovo nicht!!! Der Frieden auf dem Balkan hängt sehr stark von der politischen Situation im Kosovo ab. Bedenken Sie bitte, dass die Kosovaren, das einzige Volk auf dem Balkan sind, die keine Reisefreiheit genießen. Also noch einmal mein Appell an sie/Sie: VERGESSEN SIE DAS KOSOVO NICHT!!! Das Land braucht Ihre und die Unterstützung durch die ganze EU!!!

Gerne hätte ich auch gewusst, welche Maßnahmen von der Bundesregierung unternommen werden, das Kosovo nicht immer mehr zu einem "goldenen Käfig" werden zu lassen?! Es ist schließlich schwer nachzuvollziehen, wieso den Serben, die sich übrigens bis heute für ihre Kriegsverbrechen im Kosovo nicht entschuldigt haben, nicht nur Reisefreiheit gewährt wird, sondern auch die Aussicht auf eine Aufnahme in die EU gestellt wird?! Die Kosovaren wiederum, wie schon bereits erwähnt nicht einmal reisen dürfen?

Über eine baldige Antwort würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Leonora Rizahu