Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Thomas Hieber am 27. November 2017
1616 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Glyphosat

Frau Merkel, ich bin zufiefst entäuscht zu ihrem Ja Glyphosat weitere 5 Jahre zuzulassen.
Dieses sehr starke Gift ist Mitverantwortlich für das Bienensterben und andere Insekten,es ist ein Verbrechen was sie da beschlossen haben und ich habe sie bis jetzt als Inteliegente und besonnene Frau wahrgenommen,
was hat sie zu diesem Wahnsinn ermutigt?
Stoppen sie diese Entscheidung zum Wohle unserer Kinder.
Wir haben keine weiteren 5 Jahre Zeit.

Ich wünsche ihnen Klarheit und Mut die richtige Entscheidung zu treffen.

Thomas Hieber

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Christian Adrion
    am 28. November 2017
    1.

    Da fragt man sich, wozu wir da noch verringerte Abgaswerte brauen, wenn durch Glyphosat sogar schon die Babys mit der Muttermilch vergiftet werden. Das ist doch alles nur noch Theater. Und die Kanzlerin wird auch dieses mal wieder schwören "Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden". Liebe Regierung, wann werdet Ihr endlich Eurem Schwur gerecht?, Wann setzt bei Euch endllich mal das Gewissen ein?

  2. Autor R. Gläßer
    am 28. November 2017
    2.

    Das sagt Alles
    http://bit.ly/1k8Tbm8

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.