Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor C. Pohlmann am 17. September 2015
2326 Leser · 4 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Grau in Grau

Sehr geehrte Damen und Herren,

die letzten Wochen haben mich sehr erschüttert.

Ich finde es gut, wenn man Mittel hat, um anderen schwächeren Ländern zu helfen, aber das was momentan passiert, ist nur noch ein reines Chaos.

Alle sagen, man solle Toleranz gegenüber den Flüchtlingen zeigen, aber die Ansetze die geschaffen werden, schlagen dies nur ins negative um.

In meiner Stadt werden öffentliche Sporthallen geschlossen, um die Unterbringung der Kriegsflüchtlinge zu garantieren, was auch soweit sehr gut ist, aber warum nimmt man dafür nicht die leerstehenden Schulgebäude, die bei der Stadt zum Verkauf stehen und lässt den Schülern deren Sporthalle? Die Gebäude sind groß genug und könnten wesentlich mehr Flüchtlingen Schutz bieten.

Was ich auch noch sehr schlimm finde ist, man holt immer mehr Flüchtlinge hier ins Land, aber für die Folgen interessiert sich keiner, anstatt die Behörden sich mal weiter um Sie kümmert, überlässt man sie einfach sich selbst und das kann doch nichts geben, schließlich sind sie ein ganz anderes Umfeld gewöhnt und das meine ich nicht rassistisch, da ich nichts gegen Ausländer habe, da wir alle nur Menschen sind, die ein Zuhause suchen, aber wie kann es sein, das ich Abends durch meine Stadt gehe und eine kleine Bande von Halbstarken auf einmal um mich stehen und nach Geld betteln, da muss doch einer vollkommen versagt haben.

Bitte kümmert euch endlich, weil so wie es jetzt ist, braucht man sich nicht wundern, wenn das Chaos noch größer wird.

Kommentare (4)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 17. September 2015
    1.

    Stimme ihnen zu......

  2. Autor ines schreiber
    am 18. September 2015
    2.

    Am besten kein Geld geben.....sie werden versorgt.....gehen sie abends nicht mehr allein raus.....es hätte schlimmer ausgehen können. ....

  3. Autor Erhard Jakob
    am 18. September 2015
    3.

    Ines (2),
    Sie haben Recht. Aber das kann doch
    nicht die Lösung des Problems sein.

    Schlimm wird es, wenn bei den nächsten Wahlen
    die >Willkommensstimmung< kippt und die Rechten
    ganz demokratisch die Regierung übernehmen.

    Andere Länder (Ungarn usw.)
    haben es uns vorgemacht.

  4. Autor ines schreiber
    am 18. September 2015
    4.

    NEIN.....aber sicher ist es nicht mehr....

    Rechts will ich nicht wählen.....und die gewaltbereiten Linken auch nicht.....und der Rest nur Wahlversprechen....nichts wird umgesetzt.....laßt euch überraschen.....

  5. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.