Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Wolfgang Klauss am 03. September 2014
4057 Leser · 3 Kommentare

Wirtschaft

Grenzgaenger und die Maut

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Sie haben vor der Bundestagswahl versprochen:
'" Mit mir wird es keine Maut geben" Nun hoer ich aus Ihrem Munde "Die Maut wird kommen" Sie haben eindeutig Wahlbetrug begangen. Ich bin Deutscher Grenzgaenger in den Niederlanden. Was gedenken Sie zu tun um diese Luege zu neutralisieren.
Mit vorzueglicher Hochachtung
Wolfgang Klauss

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 03. Oktober 2014
    1.

    Die Bundesanzlerin hat damals nicht gelogen sondern die
    Unwahrheit gesagt. Das ist ein großer Unterschied!
    .
    Der BKin ging es darum, dass die deutsche Auto-Fahrer
    nicht zur Kasse (Maut) gebeten werden. Und dafür
    hat sie sich >mit Erfolg< stark gemacht.
    .
    Aphorismus von Dr. Konrad Adenauer (CDU)
    >Erster Bundeskanzler der BRD<:
    .
    "Was geht mich mein Geschwätz
    von gestern an!?!"

  2. Autor Volker Henning
    am 31. Dezember 2014
    2.

    Was ist der große Unterschied zwischen Unwahrheit und Lüge???

  3. Autor Volker Henning
    Kommentar zu Kommentar 1 am 31. Dezember 2014
    3.

    Was ist der Unterschied zwischen Unwahrheit und Lüge ????

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.