Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Rudolf Schuegraf am 19. Juni 2015
2785 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Griechenland Lösung

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
die gestrige Sendung der Frau Illner hat sehr deutlich die unterschiedlichen Positionen gezeigt, es war ein Spiegel der realen Politik. Eine Pleite Griechenlands mit dem Verlust der Milliarden der europäischen Steuerzahler ist aus griechischer Sicht von kurzfristigem Vorteil aber keine Lösung.
Ist für Sie vorstellbar, die Zinszahlungen und Tilgung der griechischen Schulden für einen Zeitraum von z.B. 10 Jahren auszusetzen, einen "Merkelplan" ins Leben zu rufen, der der griechischen Bevölkerung ermöglicht, die Wirtschaftslage zu verbessern, sowie mit der griechischen Regierung ein verbindliches Reformpaket vertraglich festzuschnüren.
Dieses angedeutete Konzept erscheint mir für den Montag ein gangbarer Weg zu sein, um einen für alle Beteiligten akzeptablen Weg aus der verhärteten Situation zu finden ohne unsere Milliarden sofort zu verlieren.

Ich wünsche Ihnen und uns allen in Europa, dass am Montag ein Ausweg gefunden werden kann.

Rudolf Schuegraf
OTL a.D.