Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Günther Karrer am 27. Januar 2015
3828 Leser · 1 Kommentar

Wirtschaft

griechische Milliarden-Steuersünder nicht einreisen lassen

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

anbei eine Anregung zum Thema Griechenlandfinanzierung

ähnlich wie Sanktionen gegen russische Entscheidungsträger, könnten Sanktionen gegen griechische Steuersünder aussehen.
Der EU bekannte griechische Steuersünder dürfen in bestimmte EU-Länder erst nach Bezahlung der ausstehenden Steuerschuld einreisen.

wie denken Sie darüber ?

Herzlichen Dank für Ihre Zeit

Gruss

Günther Karrer

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 25. Februar 2015
    1.

    Günther,
    eigentlich eine gute Idee!
    .
    Aber wenn die Griechen die deutschen Steuerhinterzieher
    nicht nach Griechenland einreisen lassen würden, dann
    blieben ja dort alle Hotel-Betten und Strände leer.
    .
    Dann könnten ja diese griechischen Steuerhinterzieher
    niemals den Schuldenberg gegenüber Deutschland
    abtragen.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.