Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Ulrike Harringer am 12. August 2016
2090 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Gülen Gegner in Deutschland?

Sehr geehrte Frau Merkel,

ich ersuche Sie um Info was Sie gegen die aufkommende Gülen-Gegner in Deutschland unternehmen wollen. Stehen wirtschaftliche Interessen wirklich über Menschenleben? Sind die dt. Beziehungen zur Türkei bedeutender als die Lebensqualität der Bürger?

Ich ersuche Sie um Ihre öffentliche Stellungname und Verurteilung der Aufrufe von Erdogan-Befürwortern, nicht mehr zB bei Gülen-Geschäften einzukaufen.
Für mich sind die Gemeinsamkeiten zur Judenverhetzung in den 30er Jahren sehr deutlich erkennbar - Sie als Kanzlerin müssen sich öffentlich und vehement dagegen aussprechen bitte.
Sie als Stimme des Volkes werden gehört - tun Sie das Richtige, bitte!
Danke!
Mit freundlichen Grüßen
Ulrike Harringer