Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Sandra Nurk am 28. August 2017
1736 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Gute Arbeit gerechte Löhne

Guten Tag Frau Bundeskanzlerin.

Jeden morgen fahre ich an Ihrem Plakat " faire Arbeit gerechte Löhne" vorbei.
Ich bin seit 10 Jahren Physiotherapeutin, verdiene 1400€ netto für 38 Stunden. Früher haben die Frauen der Ärzte den Beruf Krankengymnastin ausgeübt. Sie mussten nicht viel verdienen, da sie ja gut verdienende Männer hatten.
Dies hat sich geändert. Viele Physiotherapeuten müssen mit diesem Gehalt eine Familie ernähren und auch noch Fortbildungen aus eigener Tasche bezahlen. Viele Praxen haben Probleme, neue Mitarbeiter zu finden. Kaum jemand nimmt noch die hohen Schulkosten (bei mir waren es 450€ im Monat) und das geringe Gehalt in kauf. Viele Patienten können nicht versorgt werden oder müssen sich mit einer langen Wartezeit gedulden.
Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
Wie wollen Sie unseren Berusstand entlasten?
Vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben.
Mit freundlichen Grüßen
Sandra Nurk