Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor peter winter am 10. Mai 2010
7030 Leser · 1 Kommentar

Wirtschaft

Gutes Geld für schlechten Euro

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

ich würde Ihnen gern eine Frage stellen.

warum muß die Volkswirtschaft Deutschlands , und damit der Bürger dieses Landes , für die Raffgier von Banken und sonstiegen finsteren Gesellen den Geldbeutel hinhalten und damit der deutschen Gesellschaft die wirtschaftliche Grundlage entziehen?

Man muß ja einmal bedenken wenn ein Arbeiter auf der Bank sein Konto überziehen möchte , bzw.muß , was da ein gerede abgehalten wird .
Und im Gegenzug soll dieser Arbeiter für den Mist der Banken den Kopf hinhalten?

Diese Zusammenhänge möchte ich schon mal erklärt bekommen.

Über eine baldige Antwort würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Winter

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Christian Adrion
    am 06. November 2013
    1.

    Sie haben vollkommen Recht Herr Winter,
    aber mit Ihrer Meinung stoßen Sie bei den Politikern auf taube Ohren. Sie sehen sich als Erfüllungsgehilfen der Banken und nicht des Volkes. Sie sollten sich ans Volk wenden!!!

    Christian Adrion

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.