Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Iris Kastens am 22. August 2016
2333 Leser · 4 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Hamsterkäufe

Hallo, ich bin eine Harz 4 Empfängerin und meine frage dazu , wie soll ein Harz4 Empfänger Hamsterkäufe machen? Man hat ja gerade geld zum leben aber ich kann nicht mehr geld ausgeben wie ich habe. Dann bleib ich auf der strecke. Ich kann keine Hamsterkäufe machen da mein geld viel zu wenig ist was soll ich nun machen?

Kommentare (4)Schließen

  1. Autor A. L.
    am 22. August 2016
    1.

    Liebe Frau Kastens,
    sie müssen nicht alles soooo genau nehmen, was in Medien so berichtet wird. Denn wenn wirklich was passieren sollte, helfen die Hamsterkäufe für zehn Tage auch nicht weiter, wenn eine Bombe am ersten Tag auf ihr Haus fliegt. Aber wenn sie trotzdem sichergehen möchten, kaufen Sie sich zehn Packungen Nudeln, sie sind billig und man wird satt. Denn wenn Krieg oder Katastrophe vor der Haustür herrscht, ist man nicht anspruchsvoll was man zu sich nimmt, Hauptsache man wird satt.
    Mit freundlichen Grüßen

  2. Autor Erhard Jakob
    am 23. August 2016
    2.

    Iris,
    diese Aufforderung, bzw. dieser Rat, richtig sich auch weniger an die
    Leute, die nur von der Hand in den Mund leben. Sondern mehr an die
    Leute, welche ihre Kühlschränke und Kühltruhen sowieso schon
    voll haben. Sie werden vorallem darauf hingewiesen, dass sie
    sich zusätzlich noch mit Lebensmitteln bevorraten sollen,
    welche nicht gekühlt werden müssen.
    .
    Bei einem Anschlag auf E-Werke kann der
    Strom auf unbegrenzte Zeit ausfallen.
    .
    Aber das betrifft alles nicht
    die Ärmsten der Armen.

  3. Autor Thomas K.
    am 23. August 2016
    3.

    Was sollen dann die ärmsten der Armen in einem solchen fall machen bzw. was werden Sie machen? ich sage nur im Notfall werden diese Menschen sich nehmen was Sie brauchen wir können nur hoffen das die reicheren Menschen genug vorgesorgt haben damit die armen nicht ganz so viele Menschen berauben werden. Wenn unser system mir keine Luft zum Atmen gibt werde ich mir diese Luft wenn nötig auch mit Gewalt nehmen so viel steht fest.

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.