Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Aylin Yenigeldi am 18. Februar 2013
5395 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Hartz 4 Familien bekommen Abzüge

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

ich bin 17 Jahre alt und lebe mit meinem Vater alleine in einem Haushalt. Mein Vater bezieht Hartz 4, was natürlich heißt das wir nicht besonders viel Geld haben, mir aber nie viel ausgemacht hat.
Nun würde ich gerne auf 400€- Basis arbeiten gehen, um z.B meinen Führerschein etc. bezahlen zu können. Zwar fange ich im Sommer eine schulische Ausbildung zur staatlich geprüften Kinderpflegerin an, doch dort werde ich keine Lehrlingsentschädigung bekommen. Und da ich dieses Jahr volljährig werde, möchte ich so langsam eigenständig werden und nicht immer auf die finanzielle Hilfe meines Vater angewiesen sein.
Jetzt meine Frage an Sie:
Warum ist es so, dass meinem Vater Geld abgezogen wird, wenn ich arbeiten gehe ? Ich finde es unfair, dass Kinder von Eltern, welche arbeiten gehen (was in der Regel heißt, dass sie auch mehr Geld haben), sich eigenes Geld dazu verdienen können, ohne mit Abzügen zu rechnen und Hartz 4 Familien da benachteiligt werden? Schließlich ist es immer öfter so, dass Kinder aus Hartz 4 Familien nicht arbeiten wollen. Und wenn welche arbeiten wollen, wird der größte Teil des verdienten Geldes abgezogen. Den Sinn dahinter verstehe ich nun wirklich nicht. Und ich sehe es nicht ein, für 400 € zu arbeiten, aber letzten Endes nicht mehr als ca. 160 € zu erhalten.
Ich bin der Meinung, dass diese Regelung geändert werden sollte und Kinder aus Harzt 4 Familien arbeiten können, ohne mit Abzügen rechnen zu müssen.

Mit freundlichen Grüßen
Aylin Yenigeldi