Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor stefanie alter am 14. Oktober 2015
2409 Leser · 3 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Hartz IV

Ich habe eine Frage :

Wir sind eine junge kleine Familie mit Baby.
Mein Freund bekommt, wenn er Elternzeit nimmt weniger Elterngeld als ein Flüchtiger HartzIV bekommt, obwohl wir seit Jahren unsere Steuern zahlen.
Ich muss in der Elternzeit sogar meine Krankenkasse selbst zahlen und das Betreuungsgeld wurde ebenfalls gestrichen.
Sollte nicht zu allererst einmal das Wohl der Familien gesichert werden, die in Deutschland leben ?
In Frankfurt herrscht erschreckender Wohnungsmangel, hier finden hunderte Stunden zu Studienbeginn keine Unterkunft.
Wieso passiert hier nichts ?
Wieso müssen wir uns zwei Jahre vor Kindergarten Beginn um einen Platz bewerben, aber für die Flüchtlinge wird direkt alles hergerichtet.
Ich verstehe dass wir helfen müssen, bei denen die Not leiden, aber dies ist doch der falsche Weg.
Die Aufstände dere die sich beschweren durch Zensur abzuwimmeln ist genauso falsch.
Die Menschen haben einfach Angst, da jeder sehen kann, wie planlos die Politik gerade ist.
Hier müsste eher nachgefragt werden, weswegen die Menschen aggressiv reagieren und sich gesorgt werden,anstelle von Zensur.
wenn schon Glaubensfreiheit dann bitte auch Meinungsfreiheit ohne das jeder der klar denken kann sofort als Nazi gilt.
Ich habe viele Akademiker und gebildete Leute in meinem Freundeskreis. Keiner freut sich mehr über Flüchtlinge.

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor Wolfgang Mücke
    am 20. Oktober 2015
    1.

    Wenn Ihr Freund in der Elternzeit weniger Geld als ein Flüchtling bekommt, hat er vorher sehr wenig verdient.
    Warum Sie in der Elternzeit ihre Kassenbeiträge selbst bezahlen müssen, ist mit unklar.
    Dafür, dass Sie kein Betreuungsgeld mehr bekommen, können Sie sich bei der SPD bedanken. Die Bayern bekommen noch Betreuungsgeld. Die SPD nimmt das Geld lieber für eine staatliche Kinderaufzucht.

  2. Autor Ralf Schumann
    Kommentar zu Kommentar 1 am 05. November 2015
    2.

    Ich verstehe es auch nicht. Bekommen Sie Hartz 4?

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.