Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Josef Rath am 20. August 2015
3683 Leser · 9 Kommentare

Soziales

Hier in Deutschland

Frau Dr Merkel, was wird aus Deutschland und seinen Bürgern? Soll die Verwahrlosung unserer Städte und Gemeinden weitergehen? Wollen Sie den sozialen Bereich noch weiter einschränken? Wann kommt die Rentenkürzung? Wann kommt die Erhöhung des Soli? Wann die Steuererhöhung? Wann die Zwangsendeignung von Wohneigentum?
Der Deutsche Michel fängt an sich über die Missstände in Deutschland zu erzürnen. Sie sollten diese Stimmung ernst nehmen und nicht nur an Ihre Einträge in den Geschichtsbüchern nachdenken. Denken Sie mehr an die Menschen in Ihrem Land /Deutschen die immer mehr in die Armut getrieben werden, besonders durch die Agenda 2010 und Sie Denken auch nur noch an Griechenlandhilfe, Vielvölkerstaat und Steuerverschwendung.
Ein Beispiel aus Deutschland.
Junger Mann 22 Jahre aus Deutschland leicht Lernbehindert. Arbeitet in der WFB Vollzeit in der Gärtnerei für ein Taschengeld von 60€. Der gleiche junge Mann ist aber auch in der Freiwilligen Feuerwehr und hat es hier mit Lehrgängen und Prüfungen zum Oberfeuermann gebracht, da er aus innere Überzeugung und Berufung gerne Feuerwehrmann bei der Berufs/Werksfeuerwehr werden möchte. Der junge Mann bekommt in unserem Lande keine Chance, weil er keine abgeschlossene Lehre hat.
Hier kommen die ersten Zweifel an der Gerechtigkeit in unserm Lande, wenn man hörte, das ein Asylbewerber zusätzlich zu seinen Lebenshaltungskosten ein monatliches Taschengeld von 167€ erhält.
Zum guten Schluss frage ich Sie Frau Dr Merkel
Was ist hier noch Gerecht?

Kommentare (9)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 21. August 2015
    1.

    Viele Länder bzw. Menschen in diesen Ländern
    sind der Meinung, dass die Einheitswährung
    nicht das gebracht hat, was erhofft
    wurde.

    Selbst die linken von den Linken in
    Griechenland sprechen sich dafür
    aus die Drachme wieder
    eingeführt wird.

    Es ist sicher so, dass Deutschland mit
    der Einführung des Euros einen
    Vorteil hatte. Doch jetzt ist es
    sicher besser auf diesen
    Vorteil zu verzichten
    und die DM wieder
    einzuführen.

    Was die Asyl-Frage angeht, sollte
    in der UNO eine Gleichbehandlung
    vereinbart werden.

  2. Autor Ellen Berndt
    am 23. August 2015
    2.

    Hallo Josef,
    Beispiele könnte man oder auch ich nennen betreffend des jungen Mannes(in meinem Fall ist es ähnlich)anstatt zu helfen, wird noch richtig Behördenwillkür betrieben, dem muss ein Ende gesetzt werden!
    Die Geschichte lehrt uns doch das Aufbegehren und tiefe Unzufriedenheit
    der Bevölkerung bestimmte Ursachen hat, perfekt wird wohl nichts
    nirgendwo sein.
    Ich behaupte mal:"wir sind alle gleich wichtig","die Starken sollen die
    Schwachen stützen","muss Kapitalismus wie jetzt pur sein,alle werden
    reich alles andere unwichtig"
    Eigentlich geht es doch nur um Grundsatzfragen/Lebensansichten je welche
    Stellung ich in der Gesellschaft inne habe.
    Zustimmung für entsprechende Fachkreise, aber die speziellen Fachkreise umfassen das Jobcenter,Gutachter,Sachbearbeiter,Fallmanager und deren direkte Vorgesetzte auch.
    Wenn die aber die Angelegenheit verschleppen,verqueren sich über ärztliche Anweisungen hinwegsetzen soll man das wie nennen?Amtsmissbrauch,Nötigung,indirekte Körperverletzung,stückhafte Untergrabung unserer Demokratie...

  3. Autor Daniel Böck
    am 23. August 2015
    3.

    Danke für diesen Beitrag!
    Gerechtigkeit suchen wir in diesem Land bzw. auf dieser Welt sowieso vergeblich.
    Ich glaube mittlerweile, dass der Staat uns Bürger bewusst auf die Flüchtlingsthematik einschießt, damit die Regierung und die Lobby einfacheres Spiel mit ihren Themen haben. Ich sage nur TTIP! Und wenn TTIP kommt, dann können die Bürger sich in diesem Land erst recht warm anziehen. Denn dann gibt es keine Handelshemmnisse mehr, welche uns Bürger vor der Profitgier der Unternehmen schützt.
    In diesem Sinne noch einen schönen Sonntag!

  4. Autor Erhard Jakob
    am 24. August 2015
    4.

    Die Kanzlerin ist für Beide da - für die Asyl-Befürworter
    und für die Asyl-Gegner. Vorallem muss Sie sich
    fafür einsetzen, dass es nach geltende Recht
    und Gesetz geht - Grundgesetz.

  5. Autor Erhard Jakob
    am 24. August 2015
    5.

    *Durch Gerechtigkeit muss das Land bestehen,
    durch Unrecht wird es ganz vergehen.*

    Wir dürfen unser Land nicht >vergehen< lassen.
    Das würden uns unsere Kinder und Kinder-
    kinder niemals verzeihen.

    Genauso, wie wir unseren Eltern und Großeltern
    niemals verzeihen werden, was sie in den
    30zigern und 40zigern Jahren aus
    Deutschland gemacht haben.

  6. Autor ines schreiber
    am 14. September 2015
    6.

    Ich habe mit einigen gesprochen....alles ganz normale Menschen..... wie sagt man so querbeet.....und wenn ich das in Prozente umrechnen bin ich bei über 70% Nein. ....ist das Politbarometer .....im ZDF....korrekt.....

  7. Autor ines schreiber
    am 15. September 2015
    7.

    Es ist mir fremd......etwas zu sagen was ich nicht auch so meine.....leider ist es bei vielen anderen nicht so.....und das ist sehr sehr traurig

  8. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.