Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Roman Natorin am 01. April 2015
3023 Leser · 4 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Hilfe

Sehr geehrte Frau Kanzlerin!Ich bin ein Flüchtling aus einen besetztem Gebiet in der Ukraine in stadt Makeevka.Ich bin mit meine veralterte Mutter in Europa (nach Slowakei)gekommen.Mit der Hoffnung das Schutz das Schutz,die Hilfe bekommen.Aber schon halbjahrelang haben wir kein Antwort von erste Instanz bekommen.Und unsere Prozedur ist noch auf drei Monate verlengert.Es ist fast unmöglich das Schutz bekommen.Es kann irgendwer aus Samalie oder Afganistan aber nicht (ich) ein einfacher Mensch aus der Ukraine bekommen.Ich bitte Sie um die Hilfe das PolitikSchut auf der Erde des Deutschlands bekommen.
Vorraussichtlich danke.

Mit Respekt,

Roman Natorin!

Kommentare (4)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 02. April 2015
    1.

    Roman,
    Sie haben von drei Stimmen - drei Minusstimmen bekommen.
    Das hängt damit zusammen, dass Ihr >deutsch< nicht
    besonders gut ist. Und viele nicht verstehen,
    worum es Ihnen eigentlich geht.
    .
    Ich habe Ihnen eine Plusstimme gegeben. Und möchte Sie
    bitten, sich an einen deutschen Freund zu wenden,
    der das Problem noch einmal verständlich
    rüber bringt.

  2. Autor Erhard Jakob
    am 05. April 2015
    2.

    Asyl-Recht ist gut und wichtig! Es soll Menschen,
    welche in Staaten leben, welche wegen ihrer
    politischen oder religiösen Überzeugung
    und sexuellen Neigung von Staats
    wegen verfolgt werden.
    .
    Hier soll das Asyl-Gesetz greifen und
    diesen Menschen Schutz geben.
    .
    Dieses Gesetz darf nicht Anwendung finden, wenn
    Menschen in ihren Ländern nicht verfolgt werden.
    Allein aus wirtschaftlichen Grunden sich auf
    das Asyl-Recht berufen, darf nicht sein.
    .
    Das ist Missbrauch
    des Asyl-Rechts.

  3. Autor Erhard Jakob
    am 28. April 2015
    3.

    Guter Mann,
    Ihre Botschaft hört ich wohl.
    Allein mir fehltder Glaube.

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.