Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Thomas T. am 18. Oktober 2015
2378 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Hilfe für unseren Sohn

Sehr geehrte Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel,

Wir sind völlig verzweifelt und suchen konkrete Hilfe für unseren Sohn Damian. Aufgewachsen ist er in Berlin Kreuzberg. Unser Sohn war überall beliebt, er konnte z.B. verschiedene Dialekte nachmachen und hat Leute zum Weinen von Lachen gebracht.

Und jetzt sind wir nur am Weinen...

Vor 3 Jahren hat er in Aachen geheiratet und wurde gerade vor 3 Monaten Papa von Charlotte geworden.

Er hat bis Ende September 2015 noch in einer Druckerei in Aachen gearbeitet. Er druckte u.a. 3D Kleinteile für die Asthma Sprays mit Unterstützung von UV Licht.

Er liebte diese Arbeit und hat sie mit freunde ausgeübt. Als plötzlich seine Sehkraft nachgelesen hat, wurde ihm gekündigt. UV Licht, habe ich gehört, kann sogar die DNA verändern…

Er ging zum Arzt, machte die MRT und dann kam die schreckliche Diagnose:

Er hat einen 3cm großen Hirntumor. Der Tumor ist sehr schlecht platziert und nicht operierbar. Nur mit Bestrahlungstherapie oder Chemotherapie kann man das Wachstum evtl. stoppen.

Damian liegt jetzt in der Aachener Klinik seit einem Monat, aber da wird es nicht viel gemacht.

Vielleicht könnte man ihn in eine andere Klinik verlegen, z.B. Charite Berlin?

Ich bin seit 2007 im Rollstuhl - 100 % außergewöhnlich Gehbehindert, nach einem unverschuldeten Unfall. Meine Frau Maria pflegt mich Zuhause in Berlin. Damians kleine geliebte Schwester geht hier noch zu einer Grundschule.

Können Sie bitte uns auch helfen?

Mit freundlichen Grüßen

Maria und Thomas

P.S.

Wenn ich eine Mailadresse bekomme, sende ich den MRT- Bericht und weitere Fotos.