Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Alba Gotterbarm am 17. September 2015
3075 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Hilfe von Flüchtlingen für ihre Heimatländer

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Ich würde Ihnen gerne eine Frage stellen.
Des Öfteren bin ich in unserer kleinen Stadt dort wo die Flüchtlinge untergebracht sind und war sehr überrascht wie offen sie waren, obwohl sie schon so viel Schlimmes erlebt haben.
Mir ist nur die Frage gekommen, jetzt wo viele Menschen aus den Krisenländern hier bei uns ist, wär es doch zumindest einfacher als vorher rauszufinden was diese Menschen meinen, wie man die Situationen in ihren Ländern ändern könnte oder was dort am nötigsten gebraucht wird.
Auch wenn in der Politik bestimmt viele schlaue Menschen sind die, die bestimmt gute Ideen haben, ist es doch am einfachsten mit den Menschen die Probleme anzugehen, die die Probleme selbst erlebt haben.
Daher wollte ich fragen ob es bereits eine solche Initiative der Bundesregierung gibt, die die Flüchtlinge mit einbezieht , wenn sie probieren die Probleme der fremden Länder zu lösen ?

Mit freundlichen Grüßen

A. Gotterbarm

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 18. September 2015
    1.

    Schauen sie mal.....wie viele sich anschließen und ehrenamtlich mit anpacken.....das sind die wenigsten.....

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.