Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Christian Lehmann am 21. September 2016
2011 Leser · 0 Kommentare

Innenpolitik

Hilferuf und Denkanstoß in einer Woche mehrere Millionen Flüchtlinde aus Westdeutschland nach atomarer Kathastrophe in Belgien

Sehr geehrte Frau Dr. Angela Merkel sehr geehrte Bundeskanzlerin,
ich möchte Sie bitten als Mensch als Führungsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland das Anliegen der Bürger aus Westdeutschland genauer zu betrachten. Und uns zu helfen in dieser misslichen und bedrohlichen Lage zu helfen.
Die Gefahrenlage in NRW ist Ihnen sicherlich bekannt. Es geht um die atomare Verseuchung die uns bevorstehen kann und vielleicht auch wird. Wenn dies eintritt wird die Bundesrepublik nicht in der Lage sein mehrere Millionen Menschen die aus dem Gebiet sofort fliehen müssen zu versorgen. Es wird zu toten verletzten und zu Bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommen, denn ein Mensch der Hunger und Durst hat und alles verloren hat kämpft auch gegen seine eigenen Leute um das nackte Überleben. Die Bevölkerung lebt mit großer Angst.
Bitte helfen Sie uns die Angst zu nehmen. Können Sie das ?Wir beten zu Gott das dies nie geschehen wird, und wir eine Einheit bleiben und Gemeinsam alles zusammen schaffen. Wir die Bürger Ihres Landes braucht Sie, und wir hoffen das eine Antwort auf dieses dringliche Schreiben mit konkreten Antworten zurück kommt.

Hochachtungsvoll

Christian Lehmann aus Aachen